17. Oktober 2019

Frauen im Alten Testament

Niederalteich

Fachbetreuertagung für Religionslehrer/innen an Gymnasien (Dr. Andrea Pichlmeier).

Sie heißen Eva, Sara, Hagar, Rachel, Lea, Dina, Rebekka, Bilha, Tamar, Zippora, Miriam, Rahab, Debora, Delila, Noemi, Orpa, Rut, Michal, Abigail, Abischag, Batseba, Isebel, Atalja, Hulda, Judit, Waschti oder Ester.

Ihre Geschichten sind so verschieden wie ihre Namen. Ihre einzige Gemeinsamkeit: Sie sind in der jüdischen Bibel bzw. dem Alten Testament zuhause. Nicht anders als heutige Frauen verweigern sie sich Stereotypen zum „Wesen der Frau”. Sie sind klug und begehrt, mütterlich und grausam, werden geliebt und misshandelt, sie handeln und lieben. Vor allem spielen sie jeweils eine ganz eigene und einzigartige Rolle in der biblischen Heilsgeschichte.

Einigen ihrer Geschichten werden wir an diesem Studientag nachgehen und ihre biblische und bleibende Bedeutung ergründen.

 

Ort: Landvolkshochschule St. Gunther, Hengersberger Str. 10, 94557 Niederalteich  (9 – 17 Uhr)

 

Info: Referat Bibelpastoral, Domplatz 3, 94032 Passau, Tel. 0851 393-5150, bibelpastoral(at)bistum-passau.de, www.bibelpastoralpassau.wordpress.com