Prof. Dr. Egbert Ballhorn zum neuen Vorstandsvorsitzenden gewählt

Prof. Dr. Michael Theobald und Prof. Dr. Egbert Ballhorn (c) K. Brockmöller

Die Mitgliederversammlung des Katholischen Bibelwerks in Hamburg hat satzungsgemäß einen neuen Vorstand gewählt. Neuer Vorsitzender ist Prof. Dr. Egbert Ballhorn, Professor für Exegese und Theologie des Alten Testaments an der Technischen Universität Dortmund. Zu seiner Stellvertreterin wurde Dr. Ursula Silber, Rektorin im Martinushaus Aschaffenburg, gewählt.

Prof. Ballhorn engagiert sich seit vielen Jahren für das Katholische Bibelwerk e.V. Nach einigen Jahren als Diözesanleiter für das Bistum Hildesheim war er seit 2012 stellvertretender Vorsitzender. Mit Blick auf seine neue Aufgabe betonte er: "Die Erneuerung unserer Kirche wird von der Bibel ausgehen, da bin ich sicher. Sie lässt uns Gott im Alltag finden, sie kennt Scheitern und Gelingen, sie macht uns sensibel für Fragen der Gerechtigkeit und sie gibt Impulse für den Umgang mit Ämtern und Macht".

Was die Bibel zum Umgang mit Macht zu sagen hat, hatte Professor Ballhorn auch schon in einem inspirierenden Vortrag für die Mitgliederversammlung am Beispiel von König David ausgeführt. Das Bibelwerk freut sich auf die künftige gute Zusammenarbeit und gratuliert herzlich zur Wahl!

Mit großer Dankbarkeit und etwas Wehmut wurde der langjährige Vorsitzende Prof. Dr. Michael Theobald verabschiedet, der nicht mehr zur Wahl antrat. Wir freuen uns, dass er dem Bibelwerk trotzdem verbunden bleibt!

Beisitzer/innen des künftigen Vorstands sind:

Michael Beck, Verwaltungsdirektor i.R., Bad Mergentheim

Hermann-Josef Drexl, Ltd. Direktor i.K., Rottenburg

Prof. Dr. Andreas Leinhäupl, Professor für Biblische und Historische Theologie, Berlin

Dagmar Mensink, Theologin in der Staatskanzlei Rheinland-Pfalz und Vorsitzende im Gesprächskreis Juden und Christen im ZdK

Dr. Anne Rademacher, Seelsorgeamtsleiterin im Bistum Erfurt.